Das Festival der Erzählkunst

23. Festival der Erzählkunst „Leben und Tod“

Liebe Zuhörerinnen, liebe Zuhörer,

es war ein Bangen und Hoffen, umso mehr freuen wir uns, mit dem Thema „Leben und Tod“, das uns durch Corona nahe gerückt ist, eine Vielfalt von Erzählkunst und Geschichten präsentieren zu können. In diesem Jahr kommen Nachwuchserzählerinnen und Profikünstlerinnen zu Wort, sie reisen mit uns in die Unterwelt, erzählen von der Macht des weißen Todes, von heldenhaften Um- und Irrwegen und dem Wunsch nach Leben. Wir laden sie ein auf eine Reise zwischen Fantasie und Alltag, zwischen Erlebnis und Erfahrung, zwischen Wunsch und Wirklichkeit und freuen uns auf ein Wiedersehen in der Markuskirche.

Pastor Bertram Sauppe, Jana Raile, Reinhard Krüger, 
Anette Merz, Anne-France Munoz und Anne Hufnagel 
Das Festivalteam

Erzählen berührt, bewegt und begeistert.

Erzählen ist eine leise Kunst, die allein mit Stimme, Mimik und Gestik den Zuhörer in eigene innere Welten führt und ihm mit traditionellen und biographischen Geschichten einen Spiegel vorhält. Bereits seit dreiundzwanzig Jahren öffnet die Markuskirche dem Festival der Erzählkunst die Türen und lädt zum Zuhören, Erleben und Erkennen ein, wie es erzählte Geschichten bereits seit Jahrtausenden tun.

Möglich wird das Festival durch zahlreiche Förderer wie Klosterkammer, EVLKA Landeskirchenamt, Citykirche, Kulturkirche, Landesjugendpfarramt, das Kulturbüro der Stadt Hannover und den Verband der Erzählerinnen und Erzähler e.V.

Ein vielfältiges Programm, das Lust auf Geschichten macht, Begegnungen ermöglicht und die Fantasie entfacht.

Karten gibt es ab 1.9. in der Buchhandlung Bücherwurm, Kollenrodtstr. 55, weitere Infos unter Tel. 66 59 38.
Veranstalter: Markuskirche Hannover
Künstlerische Leitung:
Jana Raile, Tel. 0176/90 75 78 45, mail@jana-raile.de

Hier gibt es weitere Informationen zum Festival der Erzählkunst

Katharina Ritter beim Festival der Erzählkunst

Sie erzählt seit über zwanzig Jahren und ist auf der ganzen Welt mit ihren Geschichten unterwegs. Katharina erzählt auch in Mundart und bringt immer eine persönliche Note in ihre Programme. Ihre Geschichten sind gut recherchiert, hautnah von Betroffenen erlauscht und mit einer Portion Fantasie gewürzt. Zum Festival präsentiert sie ihre Premiere mit „Der weiße Tod“, schaurigschön und wundersam - leicht und schwer wie Leben und Tod.. 

"Die Freiheit ist unteilbar."

Luise Otto-Peters

 

Jana Raile
Hohenzollernstr. 54A
30161 Hannover
Tel.: 0511 66 59 38

Termine des Festivals der Erzählkunst

Es gibt keine Termine.

termine-e.de