Das Festival der Erzählkunst

21. Festival der Erzählkunst "Freundschaft und Begegnung"

Seit einundzwanzig Jahren öffnet die Markuskirche dem Festival der Erzählkunst die Türen für den Reichtum von Märchen und Geschichten aus aller Welt. Die Künstler des Festivals haben sich ganz der mündlichen Erzähltradition verpflichtet. Sie zaubern Bilder in die Köpfe ihrer Zuhörer, verleihen der Fantasie Flügel und machen die Geschichten auf unterschiedlichste Art und Weise lebendig. Allen gemeinsam ist, ohne Text, allein durch Stimme, Mimik und Gestik führen sie das Publikum in eigene innere Welten und halten mit ihren Geschichten einen Spiegel vor. Das Motto des diesjährigen Festivals ist „Freundschaft und Begegnung“.

Professionelle Erzählerinnen und Erzähler widmen sich tierischen Freundschaften und abenteuerlichen Begegnungen in Schule und Kindergarten. Den öffentlichen Auftakt in der Markuskirche macht die Mondscheinkirche am Freitag 14.9. mit “Anne Frank – Auf der falschen Seite”. Die Veranstaltung ist für Kinder von 9-12 Jahren und erzählt von Annes intensiver Freundschaft mit ihrem Tagebuch.

Von der wohl ältesten Freundschaft der Welt berichtet der fünftausendjahrealte Epos Gilgamesch aus dem Irak. Erzählerin Kristin Wardetzky belebt am Samstag, 15.9. um 19 Uhr, zwischen kulinarischen Gaumenfreuden, die Freundschaft von König Gilgamesch und Enkidu und macht sich gemeinsam mit dem Zuhörer auf die Suche nach Unsterblichkeit. In der kultigen Erzählnacht am 22.9. um 19. 30 Uhr werden Freundschaften gefunden oder verraten und, wie im wahren Leben, steht die Freundschaft oft genug auf dem Prüfstand und muss sich bewähren. Von der Freundschaft zwischen Mensch, Tier und Natur erzählt das Musikmärchen in “Die Bienenkönigin” am Sonntag, den 23.9. um 15 Uhr und bietet Spiel und Spaß für die ganze Familie. Das Erzählcafe und die Gottesdienste widmen sich der Begegnung und bieten Raum zum Zuhören und Mitgestalten.

Das Festival der Erzählkunst verleiht Worten Flügel, weckt die Lust an Sprache und bringt Freundschaften im Spiegel der eigenen und fremden Kultur zum Klingen.

Möglich wird das Festival durch zahlreiche Förderer wie VGH-Stiftung, Klosterkammer, EVLKA Landeskirchenamt, Citykirche, Kulturkirche, Landesjugendpfarramt, Märchenstiftung Walter Kahn und das Kulturbüro der Stadt Hannover.

Ein vielfältiges Programm, das Lust auf Geschichten macht, Begegnungen ermöglicht und die Fantasie entfacht. Karten gibt es ab in der Buchhandlung Bücherwurm, Kollenrodtstr. 55, weitere Infos unter Tel. 66 59 38 oder www.erzaehlfest.de

Veranstalter: Markuskirche Hannover
Künstlerische Leitung: Jana Raile, Tel. 0176/90 75 78 45, mail@jana-raile.de

Hier gibt es weitere Informationen zum Festival der Erzählkunst

Rafik SCHAMI beim Erzählfestival 2017

Stargast zum Jubiläumsjahr 2017 war der syrische Autor und Erzähler Rafik Schami, der seit vier Jahrzehnten durch seine Bücher und Erzählungen als Mittler zwischen Europa und der arabischen Welt fungiert.

Mehr zu Rafik Schami im Festival der Erzählkunst

Man muss die Phantasie mit wenig anregen,
damit sie viel daraus macht.

Hellmuth Karasek

Jana Raile
Hohenzollernstr. 54A
30161 Hannover
Tel.: 0511 66 59 38