Apostelchor

Der Apostelchor wurde 2013 von Andreas Schmidt gegründet und ist seitdem ein wichtiger Bestandteil des kirchenmusikalischen Lebens an der Apostelkirche. In regelmäßigen Konzerten und Gottesdienstgestaltungen ist der Chor zu hören. Ab Dezember 2020 hat Tobias die Leitung des Apostelchores übernommen. 

Repertoire

Im Vordergrund steht die große Vielfalt chorischer Kirchenmusik. 

So wurde z.B. in 2014 das Oratorium „Das Hohelied Salomos“ von Andreas Schmidt zur Uraufführung gebracht. In Karfreitagsgottesdiensten erklangen die Johannes-Passionen von Heinrich Schütz und Andreas Schmidt. Mozarts selten aufgeführte Messe G-Dur, KV 49 und die berühmte Krönungsmesse standen neben einem reichhaltigen A-cappella-Repertoire ebenso auf dem Programm wie Vivaldis „Gloria“ und „Magnificat“. Dazu kamen das Requiem von Gabriel Fauré, die Matthäus-Passion von Schütz und viele andere Werke großer Komponisten.

Proben

Die Proben des Apostelchores finden mittwochs von 11-12.30h im Apostelsaal statt. Zur Zeit sind alle Proben online.

Stimmbildung

Stimmbildnerisch wird der Apostelchor durch Claudia Erdmann betreut. Die Stimmbildung findet montags in Kleingruppen statt. Darüber hinaus gibt es Einzelstimmbildung bei Sven Erdmann.

Mitsingen

Möchten Sie mitsingen? Dann melden Sie sich gerne bei Tobias Plöger.

Der Apostelchor sang das Requiem von Gabriel Fauré am 12. November 2017 in der Apostelkirche. Bild: Franz Werner

Chorleitung

Tobias Plöger

Rückblick