Konzert Bridges of Brass

“Bridges of Brass" zu Gast in der Markuskirche, Musik der 1920er Jahre Die insgesamt vier Kurzkonzerte finden am 27. und 28. November jeweils um 18:00 Uhr und um 19:30 Uhr statt. 

Mit seinem neuen Programm “20er Jahre” gastiert das Blechbläserensemble "Bridges of Brass" der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) am 27. und 28. November in der Markuskirche. 2015 von Prof. Stefan Mey (HMTMH) und Stefan Schultz (NDR Radiophilharmonie) ins Leben gerufen, setzt sich das Ensemble aus 15 Studierenden der Musikhochschule Hannover zusammen. Mit seinen Konzertprogrammen verbindet das Ensemble musikalische Epochen und Metropolen der Welt. So führte z. B. ein deutsch-französisches Programm das Ensemble im vergangenen Jahr auf eine Konzertreise nach Paris. Das aktuelle Konzertprogramm schlägt eine Brücke zur Musik der 1920er Jahre. Im Mittelpunkt stehen Werke der ebenso vielseitigen wie unterschiedlichen Komponisten Kurt Weill und George Gershwin.
Da das Konzert unter Beachtung besonderer Hygienemaßnahmen stattfinden muss, hat sich das Ensemble entschlossen, ein verkürztes Programm (ca. 30 Minuten) mehrfach anzubieten, um möglichst vielen Interessenten einen Besuch des Konzerts zu ermöglichen. Die insgesamt vier Kurzkonzerte finden am 27. und 28. November jeweils um 18:00 Uhr und um 19:30 Uhr statt. Der Eintritt ist frei; um eine Spende sowie um eine Anmeldung unter bridgesofbrass@e-mail.de wird gebeten.

Event single img Bildquelle: Bridges of Brass

Wann

Anmeldung / Kartenvorverkauf

Eintrittspreis/Kosten

Eintritt frei, es wird um eine Spende gebeten.