Apostelkino

Der Film handelt von dem Gitarristen Django Reinhardt.

Der begnadete Jazzgitarrist ist 1943 in Frankreich auf dem Gipfel seines Erfolges. Abend für Abend spielt er in ausverkauften Sälen und begeistert das Publikum mit seinem Gypsy-Swing, einer Musik voll Lebenslust und Witz. Während andere Sinti in ganz Europa verfolgt werden, kann sich Django aufgrund seiner Popularität in Sicherheit wiegen – bis ihn die Nationalsozialisten auf Tournee nach Deutschland schicken wollen. Im Anschluss an die Filmvorführung besteht wieder die Möglichkeit zum Gedankenaustausch unter Moderation von Doris Zimmer und Inge Schönfelder.

Wann