Apostelkino

Einlass ab 17:30 Uhr.
Film über ein Schicksal in der DDR mit anschließendem Gespräch

Unser Film im September handelt von einem Schicksal in der DDR: Er erzählt von
einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener: Gundermann. Es ist ein Liebes- und ein Musikfilm, Drama um Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen. Es ist ein Film über Heimat. Er blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land. Es ist nicht zu spät dafür. Es ist an der Zeit. Spielfilm, Deutschland 2018,
Lauflänge 123 Minuten.

Event single img Bildquelle:

Informationen zu den Ausführenden

Moderation: Doris Zimmer und Inge Schönfelder

Wann