Apo/ccino mit Hannover Brazz Quartett Open Air

Musik in Corona-Zeiten - 20 Jahre Hannover Brass.

Bei Regen in der Apostelkirche.

Seit dem Jahr 2000, dem hannoverschen Expo-Jahr, widmet sich das Blechbläserensemble „Hannover Brass“ der Bearbeitung und Interpretation unterschiedlichster Musik aus allen Epochen. Ob das offizielle Jubiläumskonzert am 31.10.2020 in der Apostelkirche mit den 11 Musikerinnen und Musikern unter der Leitung von Thomas Eickhoff stattfinden kann, ist in diesen besonderen Krisenzeiten mehr als ungewiss.

Da auch nach den neuesten Lockerungen ein allgemeines Besuchsverbot in den Pflegeeinrichtungen besteht, wollen die Musiker aber nicht still bleiben und den Bewohnern des Clementinenhauses wenigstens in einer Quartettbesetzung ein musikalisches Ständchen an Christi Himmelfahrt bringen.

Um möglichst viele ältere Menschen im Pflegeheim, aber auch die Patienten im danebenliegenden Krankenhaus in ihren Zimmern zu erreichen, wurden insgesamt zwei Standorte auf dem Gelände ausgesucht, wo die vier Musiker ( 2 Trompeten, 2 Posaunen ) in gebührendem körperlichen Abstand voneinander jeweils ein kleines Konzertprogramm zu Gehör bringen werden.

Egal ob klassisches deutsches Liedgut ( Die Gedanken sind frei), Operettenmelodien aus „Der Vogelhändler“ ,ein zünftiger Marsch (Erzherzog Albrecht Marsch) oder auch swingende Dixielandklänge, die Zuhörerinnen und Zuhörer erwartet ein abwechslungsreiches Musikprogramm, das nicht nur eine willkommene Abwechslung sondern sicher auch eine freudige Überraschung zum Feiertag sein wird.

Ausführende:
Markus Bellmund, Trompete
Mirco Meutzner, Trompete
Rolf Gaedeke, Posaune
Andreas Läpke, Posaune

Event single img Bildquelle: Andreas Läpke

Wann

Informationen zu Anmeldung / Kartenvorverkauf

www.hannover-brass.de