"The Sound of Shakespeare" Voktett Hannover

Wie klingt Shakespeare? Seine Texte eröffnen eine vielfältige Sprachwelt, deren Schönheit die Menschen seit über 400 Jahren begeistert. Zeitlos sind Shakespeares Worte, seine Verse von zahlreichen Komponisten in Bewunderung vertont. Sie handeln von Liebe, Freundschaft, Sehnsucht und immer wieder von Vergänglichkeit. Somit kann vielleicht gerade die Musik, die vergänglichste aller Künste, der großen Tiefe seiner Worte am nächsten kommen. Musik, das sind laut Shakespeare himmlische Harmonien, die nur in der Ruhe hörbar werden und die das unruhige Herz beruhigen. Das Voktett Hannover bringt in seinem Shakespeare-Programm neben Klassikern aus dem 20. Jh. von Frank Martin und Ralph Vaughan Williams auch unbekannte zeitgenössische Shakespeare-Vertonungen von Anna Clyne (Europäische Erstaufführungen), Pawel Łukaszewski und Jaakko Mäntyjärvi zur Aufführung. Auch werden Werke von Shakespeares Zeitgenossen John Dowland zu hören sein, die Shakespeare wohl vertraut waren und die den Geist seiner Zeit atmen. Der Klang von Shakespeares Worten hat Komponisten aus den unterschiedlichen Epochen zu Höchstleistungen inspiriert und besonders klangschöne Werke hervorgebracht. Werke, die uns inspirieren und die wir Ihnen in Wort und Ton gerne präsentieren wollen.

Das VOKTETT HANNOVER wurde 2012 als ein gemischtes und doppelchörig besetztes Vokalensemble von Studierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gegründet. Die acht Sängerinnen und Sänger, welche in unterschiedlichen musikalischen Bereichen tätig sind, verbindet einerseits der Wunsch, herausragende Werke der Vokalmusik auf hohem Niveau zu durchdringen und andererseits, einem breiten Publikum den Zugang zu solchen musikalischen Ereignissen zu ermöglichen. Sie widmen sich in ihren abwechslungsreichen Programmen vorrangig A-cappella-Werken, die möglichst facettenreich die vielstimmige Vokalmusik der europäischen Musikgeschichte widerspiegeln sollen. Ihr umfassendes Repertoire reicht von den Anfängen der polyphonen Vokalmusik bis zu Kompositionen der Gegenwart. Seit 2017 gestaltet das Ensemble zudem regelmäßig Konzerte mit Instrumentalbegleitung. So waren sie beispielsweise an Karfreitag 2017 in der Markuskirche Hannover mit der Johannes-Passion von J. S. Bach zu hören und musizierten im März 2018 mit dem Oboisten Albrecht Mayer bei der Musikwoche Hitzacker.

Das VOKTETT HANNOVER ist 1. Preisträger des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs 2015 sowie 1. Preisträger des Deutschen Chorwettbewerbs 2018 in der Kategorie Vokalensemble. Zudem wurde dem Ensemble beim Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg sowohl der Sonderpreis der Walter und Charlotte Hamel Stiftung als auch der Sonderpreis der Rondeau Production verliehen. Im Rahmen der 14. Internationalen A-cappella-Woche Hannover nahm das Ensemble im Mai 2014 an einem Meisterkurs mit dem international renommierten Vokalensemble New York Polyphony teil. Im Anschluss an den Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb wurde 2015 eine Preisträger-CD produziert, welche unter anderem bei NDR Kultur und Deutschlandfunk Kultur vorgestellt wurde.

Event single img Bildquelle: Voktett

Wann