Vortrag „Die koptischen Gemeinden in Ägypten in ihrem muslimischen Umfeld. Fluchtursachen und Möglichkeiten ziviler Konfliktlösungen“ (Friedensdekade)

Beschreibung

Friedensdekade 2017

„Die koptischen Gemeinden in Ägypten in ihrem muslimischen Umfeld. Fluchtursachen und Möglichkeiten ziviler Konfliktlösungen“. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Friedensbüro Hannover e.V. und der dt. Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Niedersachsen. Mit Daniela Rutica (Ägyptologin) und Benno Malte Fuchs (Bund für soziale Verteidigung).

Veranstalter: Friedensbüro Hannover, Deutsche Friedensgesellschaft – VK Nds.–Bremen und Apostel-und-Markus-Gemeinde

Aus aktuellem Anlass (Anschläge des IS auf Koptinnen und Kopten in Ägypten im Mai 2017) wollen wir uns mit dem Leben der christlichen Minderheit in Ägypten beschäftigen und nach Möglichkeiten ziviler Konfliktlösungen fragen. Dazu hält Benno Malte Fuchs, Bildungsreferent vom Bund für Soziale Verteidigung (Minden), ein Einführungsreferat. Durch sein Projekt „Think Peace“ (www.think-peace.de) kennt er sich bestens damit aus, Grundkenntnisse über Konflikttransformation zu vermitteln.

Anschließend wird die Künstlerin und Ägyptologin Daniela Rutica, M.A. über das Leben der Koptinnen und Kopten im überwiegend muslimisch geprägten Ägypten und über Fluchtursachen berichten. Frau Rutica kennt diese alte christliche Kirche von zahlreichen Besuchen in Ägypten und neuerdings auch durch ihre Tätigkeit als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Koptischen Kloster Brenkhausen.

Event single img Bildquelle: www.friedensdekade.de

Wann